_nicht die Ursache für deine Gewalt | _mein eigenes Schlachtfeld | _mir lieb | _mein Werkzeug | _meine Spielwiese | _ _ _

Tausche schwache Blase gegen Regelschmerzen…#nicht

Es ist 3h20, ich wache auf, weil meine Blase droht zu platzen. Ich muss drinkend pinkel. SOFORT. Aber meine Beine sind schwer und ich hab das Gefühl das Klo ist unerreichbar weit weg.

Hilft nicht. Aufstehen und pinkeln.

Ahhhhhhhhhhhhhhhh.

Das geht jetzt schon seit Tagen verzeihung Nächten so.

Als ich vor fünf Wochen den ersten Schwangerschaftstest gemacht hab, dachte ich es sei ein schlechter Scherz. Der 2., 3., 4. und der 5. Test ließen mir das Lachen vergehen und ich fiel ziemlich hart und total verwirrt auf den Boden der Mutterschaftstatsachen.

Schwanger. Ich. Hab ich nicht noch vor einigen Wochen ziemlich gegen das ganze gewettert? Da hätt ich mal meinen Mund nicht so weit aufreißen sollen……

So ganz hab ich mich immer noch nicht von dem Schrecken erholt. Aber so richtig Raum zum durchatmen hab ich auch nicht. Mir ist seit Wochen den ganzen Tag über so schlecht, dass ich nicht klar denken kann.

Ich schlafe unruhig und habe unheimlich Schiss. Das wächst mir alles über den Kopf.

Mein 1. Besuch beim Arzt verlief auch nicht gerade so wie ich mir das vorgestellt habe:

ist das Ihre 1. Schwangerschaft?

äh also bin ich echt schwanger?

haben Sie meine Frage nicht verstanden?

Äh (Tränen fangen an zu kullern) also ich, also bin ich schwanger?

Mein Gott, verstehen Sie einfache Fragen nicht? Klar sind Sie schwanger. Jetzt tun Sie mal nicht so, als sei das ein Wunder.

Äh. Doch, für mich ist das eins.

Ach kommen Sie, Sie Menschen werden seit eh und je schwanger, das ist jetzt nicht so mega spektakulär.

Ich bin so schrecklich überfordert. Wenn das Würmchen mich mal einige Stunden in Ruhe lässt, werde ich nervös und Sorge mich, dass es ihr_ihm nicht gut geht. Wenn Würmchen meinen Kreislauf durcheinander bringt, frage ich mich, ob das je aufhört. Es fühlt sich ungefähr so an, als tanze es in meinem Baum zu einer Mischung aus Drum n# Base und Lounge Musik

Ich habe keinen Hunger, will nichts essen. Und wenn doch, dann nur so unerreichbares Zeug.

Also letzte Woche zum Beispiel:

Ich sitze auf dem Sofa, den ganzen Tag nur n bisschen Haferbrei und Apfel runter bekommen und auf einmal…da werd ich richtig kribbelig weil ich unbedingt Pommes von Mc Donald’s essen will. Und zwar nicht nur so, sondern im Disneyland Paris. Ich bin fast ausgerastet. Ich hab diese Gelüste nicht aus meinem Kopf bekommen und würde richtig pissig, weil ich wusste: never gonna happen.

Der nächste Mc Donald’s ist ca. 1 Flugstunde von mir entfernt und in meiner Verfassung quasi unerreichbar. Der werdende andere Elternteil hat dann versucht mich mit Bratkartoffeln halbwegs zufrieden zu stellen. Auswegslos.

Ich lese mich durch Foren, versuche anderen Eltern Tipps zu entlocken und hab mich noch nie so verwirrt gefühlt wie gerade.

Das Kind nicht zu bekommen habe ich auch überlegt. Die Lebensumstände in die das Würmchen geboren wird, schienen mir eher so semiwundertoll. Aber dann, dann hab ich mir gedacht:

Die Welt braucht doch noch mehr tolle Menschen – warum soll Würmchen nicht dazu gehören.

So sehr die Selbstzweifel auch an mir nagen, das Kind werd ich jetzt schaukeln.

Ich muss mir jetzt nur klar werden, welche Erwartungen da jetzt von außen an mich getragen werden und welche Erwartungen ich an mich selber habe. Ich muss jetzt lernen, vor allem darauf zu hören, was ich selber möchte und was zu meiner Lebensrealität passt.

Damit der Status des Kindes rechtlich klar ist, waren wir zum Beispiel gezwungen, zu heiraten. Obwohl wir das beide eigentlich nicht wollten. Nur ohne Trauschein…..da wäre Würmchen unehelich und das ist in unserem momentanen Lebensmittelpunkt Algerien leider ziemlich scheiße. Und für einen eventuellen Umzug nach Deutschland, da bräuchten wir auch einen Trauschein, denn der Familiennachzug gestaltet sich nicht so leicht. So finden wir uns jetzt schon in einem Lebensalltag, der alle andere als locker flockig ohne so eine doofe Hochzeit laufen kann :-/

Mit der Heirat habe ich nach alg. Recht nicht gerade den Jackpot gezogen. Aber immerhin KONNTE ich überhaupt heiraten. Viele Menschen haben ja nicht mal die Möglichkeit, sich diese soziale und rechtliche Sicherheit anzueignen, weil sie z.b  illegalisiert sind oder ihre Transidentität im Ehe- und Familienrecht nicht mitgedacht wurde. Die können auch nicht so einfach schwupp die wupp heiraten und alles ist Friede Freude Schokoingwernusskuchen.

Wie ich nun mit den an mich getragenen Mutterschaftserwartungen umgehe……

Also das weiß ich noch nicht genau. Das wird wohl ein Spagat zwischen minimaler Selbstbestimmung und nörgeliger Angepasstheit an deutsch-algerische Familienbilder.

Schön ist, dass ich diese Reise nicht alleine machen muss. Bisher freuen sich alle werdenden Großeltern und andere wichtige Menschen der Wahlfamilie.  Und ich lese fleißig hier und hier über alles was jetzt so neu sein wird.

Wobei ich mir schon auch ein bisschen denke, dass Schokolade vielleicht eine gute Alternative zu Bettgeflüster ist…